Vor vielen Jahren habe  ich einen Sessel aus einer Mulde gezogen. Er war mein erstes Projekt und ihr findet sein Bild auf der Startseite. Seit dem ist immer wieder etwas dazugekommen.

 

Meine Leidenschaft für Sitzmobel wird ergänzt durch einen Faible für Stoffe. Das und ein bischen handwerkliches und kreatives Geschick lassen die alten, oft schon verfallenen Kunstwerke neu erstrahlen.

 

Vor einigen Jahren habe ich auch noch begonnen Bugholzmöbel zu restaurieren. Mein Start Up war ein Fake Thonet Nr. 9 an dem ich mir das Flechten beigebracht habe. Jetzt trau ich mich auch schon über die echten alten Kohns und Thonets.

 

Von der Reinigung, Holzarbeit, Lackierung bis zur Stoffauswahl und Polsterung arbeite ich selbst und intensiv an jedem einzelnen Stück. 

Sie tragen dann meine individuelle Note, verlieren aber ihre einzigartige Ausstrahlung nicht.

 

Am Anfang könnte man meinen ich arbeite an Müll, aber die Ergebnisse überzeugen (mich).

 

Viel Feude beim stöbern in meinem Blog !